Was ist Schulsozialarbeit?

Was ist Schulsozialarbeit?

 

 

Schulsozialarbeit begreift Schule als Lebenswelt für Schülerinnen und Schüler.

Sie unterstützt die Schule zum Wohle der ihnen anvertrauten Kinder und Jugendlichen in ihrem Erziehungsauftrag und trägt zum positiven Schulklima, durch enge Kooperation mit der Schulleitung und den Lehrkräften, bei.

Schulsozialarbeit ist ein Partner für Schülerinnen und Schüler, die sich mit ihren Sorgen und Problemen an sie wenden können.

Schulsozialarbeit versteht sich als Brücke zwischen Schülerinnen und Schülern, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und außerschulischen Institutionen der Jugendhilfe und –pflege.

Schulsozialarbeit will Schülerinnen und Schülern in Konfliktsituationen beratend und begleitend zur Seite stehen und gemeinsam mit allen Beteiligten individuelle Problemlösungen erarbeiten.